Textil-Label und Zertifikate

Label: "Öko", "Bio" und "Natur" - was ist denn nun wirklich drin im Stoff?

Einheitliche Vergabekriterien für ökologische Label im Öko-Textil-Bereich gibt es derzeit nicht. Neben firmeneigenen Öko-Marken im Textilbereich gibt es einige unabhängige Zertifikate , die Ihnen als VerbraucherIn Sicherheit beim Einkauf geben.

Eine umfassende Übersicht zum Thema Textil-Label gibt es unter :

http://www.itfits.de/labelschule_portraits_de

www.label-online.de

www.oeko-fair.de

www.innatex.de (unter Labelguide)

Kontrolliert biologischer Anbau (kbA)

Kontrolliert biologischer Anbau (kbA) erfolgt gemäß den Richtlinien für ökologischen Landbau. Der Einsatz von chemischen Pestiziden (Insektiziden, Herbiziden etc.), Dünge- und Entlaubungsmitteln sowie von gentechnisch-verändertem Saatgut ist verboten. Ein einheitliches Siegel existiert bisher leider nicht. Der Begriff bio ist gesetzlich geschützt und die Übereinstimmung mit den Richtlinien wird von unabhängigen Kontrolleuren überprüft. Siehe http://www.ifoam.org/en/translations-principles-organic-agriculture

Kontrolliert biologische Tierhaltung (kbT)

Kontrolliert biologische Tierhaltung (kbT) erfolgt gemäß den Richtlinien für ökologischen Landbau. Artgerechte Tierhaltung im Einklang mit der Natur ist nach den Richtlinien für ökologischen Landbau gesetzlich verpflichtend. Die Verfütterung von gentechnisch-veränderten Pflanzen ist verboten. Ein einheitliches Siegel existiert bisher leider nicht. Der Begriff bio ist gesetzlich geschützt und die Übereinstimmung mit den Richtlinien wird von unabhängigen Kontrolleuren überprüft. Siehe http://www.ifoam.org/en/translations-principles-organic-agriculture

FAIRTRADE Certified Cotton

Das Siegel FAIRTRADE Certified Cotton garantiert Kleinbauern in Entwicklungsländern eine faire Entlohnung und faire Arbeits- und Lebensbedingungen. Kontrolliert biologischer Anbau (kbA) wird gefördert, ist aber nicht verpflichtend vorgeschrieben. Alle unsere FAIRTRADE Certified Cotton Stoffe sind auch aus kontrolliert biologischer Baumwolle (kbA-Baumwolle). Der Einsatz von gentechnisch-verändertem Saatgut ist generell bei allen Fairtrade Certified Cotton Produkten verboten. Siehe www.fairtrade-deutschland.de

Oeko-Tex Standard 100

Der Oeko-Tex Standard 100 steht für Textilien, die schadstoffgeprüft sind und durch die Oeko-Tex Institute als gesundheitlich unbedenklich für den Endkonsumenten eingestuft werden. Die verwendeten textilen Rohstoffe müssen weder bio noch fair sein und die Umwelt- und Sozialbedingungen bei der Weiterverarbeitung der Rohstoffe werden durch den Standard nicht geregelt und kontrolliert. Siehe http://www.oeko-tex.com

IVN Best

Das Zeichen Naturtextil setzt die derzeit strengsten ökologischen und sozialen Standards für die Kennzeichnung bei Textilien,

berücksichtigt alle Produktionsprozesse von der Fasergewinnung bis zur Entsorgung,

bietet eine zuverlässige Orientierung für umweltfreundlich hergestellte Naturtextilien,

wird vom Internationalen Verband für Naturtextil (IVN) vergeben,

mehr Informationen unter: www.naturtextil.com

GOTS

Der Global Organic Textile Standard (GOTS) ist der weltweit führende Textilverarbeitungsstandard für organische Fasern, einschließlich ökologischer und sozialer Kriterien, unterstützt durch eine unabhängige Zertifizierung der gesamten textilen Lieferkette durch Dritte.

Die GOTS-Zertifizierung baut auf vier unverwechselbaren und einzigartigen Merkmalen auf:

Organische Fasern

Ökologische und soziale Kriterien

Alle Verarbeitungsstufen

Zertifizierung durch Dritte

Mehr dazu: https://www.global-standard.org/